Druckergarantie bei alternativen Tonern und Tintenpatronen?

Viele Kunden fragen sich, was mit der Druckergarantie passiert, wenn sie alternative Toner oder Tintenpatronen verwenden.

Fakt zur Druckergarantie:Die verbreitete Vorstellung, dass durch das Benutzen von Toner oder Tonerkartuschen von Drittanbietern die Garantie oder die Gewährleistung für den Drucker verloren gehe, ist zumindest nach deutschem Recht falsch.

Fakt zur Druckergarantie: Weder die gesetzliche Gewährleistung noch die Herstellergarantie hängen von der verwendeten Kartusche ab. Nur wenn Händler beziehungsweise Druckeranbieter nachweisen können, dass ein Schaden tatsächlich durch Fremdtoner verursacht wurde, können sie eine Reparatur auf Gewährleistung beziehungsweise Garantie ablehnen.” (Quelle: Wikipedia)

 

Druckergarantie

Die gesetzliche Garantie bzw. Gewährleistung für den Drucker auszuschlagen bzw. zu verweigern wäre also in etwa vergleichbar mit dem Szenario, dass Ihnen Mercedes verbietet bei der Aral zu Tanken oder Felgen eines anderen Herstellers zu beziehen.

 

Fakt ist, dass wenn der Drucker, durch alternative Toner oder Tinten, zu schaden kommen sollte, der Druckerhersteller natürlich nicht haftet. In diesem Falle müsste natürlich der Druckerzubehör-Händler oder -Hersteller haften und den Schaden wieder in Ordnung bringen.

 

Aus diesem Grund bietet die Firma DCOM Industrietoner, als Händler für alternatives (passendes) Druckerzubehör eine 3-jährige Garantie an. Eine solche Garantie können selbstverständlich nur Firmen anbieten, die eine entsprechende Qualität liefern und sich daher sicher sind, dass der Ernstfall nicht eintreten wird.

Garantieleistung bei DCOM Industrietoner:

  • 36 Monate Garantielaufzeit